Category

Allgemein

Sales & Racing OktoberFESTival in Baden-Baden • Iffezheim vom 15. bis 17. Oktober 2021

By | Allgemein
Mister-Applebee Foto: Ruehl

Mister Applebee am 31.07.2021 beim Renntag in Köln. Copyright by Marc Ruehl Foto: marcruehl.com
Es werden noch einmal zwei heiße Herbsttage auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim. Zum Saisonfinale bietet das Sales & Racing OktoberFESTival an zwei Renntagen Spitzensport. Am Freitag, 15.10., und Sonntag, 17.10., stehen zwei sechsstellig dotierte Rennen für zweijährige Pferde (davon ein Grupperennen) sowie ein weiteres Grupperennen auf dem Programm. Die insgesamt 17 Rennen sind mit Preisgeldern in Höhe von 458.000 Euro dotiert. Eingebettet in die Renntage ist die Herbstauktion der Baden-Badener Auktionsgesellschaft (BBAG) e.V. am Freitagabend und Samstag.
Schon der Eröffnungstag hat es in sich: Im Mittelpunkt der insgesamt sieben Rennen mit 98 Pferden steht das Ferdinand Leisten-Memorial Rennen. Das 200.000-Euro-Rennen erinnert an den bedeutenden Züchter, Besitzer und legendären Auktionator; es trägt den Untertitel BBAG Auktionsrennen und ist nach dem Deutschen Derby und dem Preis der Diana das am dritthöchsten dotierte Galopprennen des Jahres 2021 in Deutschland. 100.000 Euro erhält der Besitzer des Siegers. Startberechtigt sind zweijährige Pferde, die vor einem Jahr bei der BBAG im Angebot waren.
Champion-Trainer Henk Grewe hat im 13er-Feld mit Mister Applebee unter Jockey Adrie de Vries und Steelhammer mit Jockey Michael Cadeddu gleich zwei starke Starter. Auch Peter Schiergen, Markus Klug und Sascha Smrczek schicken jeweils zwei Teams ins Rennen. Nach seinem dritten Platz vor wenigen Tagen im Preis des Winterfavoriten sind auch die Erwartungen an See Hector mit Jockey Clement Lecoeuvre gestiegen. Aus Frankreich reist die Stute Perl mit Gregory Benoist an. Hier könnte sich vor allem die Dreierwette lohnen, denn 10.000 Euro werden als Ausschüttung garantiert.
Im weiteren Programm ragt ein Ausgleich-II-Rennen über 1.400 Meter heraus. Chancen rechnet sich auch die Iffezheimer Trainerin Carmen Bocskai für Itman aus.
Der Rennplatz öffnet um 12.00 Uhr, der erste Start erfolgt 13.15 Uhr. Auch die Wetter haben beste Aussichten: 20.000 Euro werden in der Viererwette des 7. Rennens ausgespielt. Diese Summe bekommt ein Wetter, der die ersten vier Pferde in der richtigen Reihenfolge tippt, komplett ausgezahlt; sonst wird sie unter den Gewinnern aufgeteilt.•Baden-Baden/Iffezheim, 13. Oktober 2021 (MH).

 

Auktion

By | Allgemein

NEXT CHANCE auf ein Deutsches Sportpferdefohlen

(PM Deutsches Sportpferd)

Live und online bieten am 18. September Hofgut Kranichstein in Darmstadt

Sie ist da, die nächste Chance ein Deutsches Sportpferdefohlen zu ersteigern! Mit Siegen wie top aktuell Elektric Blue P mit Max Kühner im Preis von Europa in Aachen, oder dem Gewinn der Europameisterschaft der Springreiter von DSP Chakaria und André Thieme, sind die DSP-Pferde weltweit on top.

Am Samstagabend um 19.30 Uhr eröffnet Auktionator Hendrik Schulze Rückamp den Auktionsring auf Hofgut Kranichstein in Darmstadt. 35 Fohlen, sowohl Spring- als auch Dressurfohlen, kommen unter den Auktionshammer. Geboten werden kann vor Ort als auch online von zu Hause aus via dsp.hsr-auktion.de (Hier ist eine Registrierung ab sofort möglich).

Im Auktionslot stehen zwei Nachkommen des 10. der Weltmeisterschaft der Jungen Dressurpferde 2021, Bohemian, zwei Nachkommen des Elitehengstes Quaterback, ebenso ist der Millionenhengst Confess Color mit einem Sohn und einer Tochter präsent. So Perfect, Cadeau Noir, Fair Game, Galaxy, D’Egalite ,Thiago und Total McLaren sind weitere hoch erfolgreiche Sporthengste, die mit ihren Fohlen in Darmstadt glänzen.

Für die Parcours von morgen empfehlen sich Söhne von Untouchable, Varihoka du Temple, Tobago Z, Opium Jw van de Moerhoeve, Gepsom, Balvenie, For Planet, For Future, Diacontinus, Condoctro, Che Guevara, Come to Alice, Caversal und Baloutender.

Zwei Mal sind die Fohlen auf dem Springplatz und auf www.clipmyhorse.tv in einer Präsentation zu bewundern: Am Freitag, 17. September um 15 Uhr, am Samstag, 18. September um 14.30 Uhr. Mehr Informationen zur Kollektion: www.deutsches-sportpferd.de

Vermarktungsleiter Fritz Fleischmann berät gerne persönlich vor Ort oder am Telefon unter 0151/53115783

E-Paper zum Auktionskatalog: https://www.yumpu.com/de/document/read/65866767/next-chance-dsp-fohlenauktion-am-18-september-2021

Cadeau Noir – Fürstenball

Varihoka du Temple – Carvesal

So Perfect – Dancier

 

Coming soon ! Natalia & Andrea Mischianti Ranch Academy

By | Allgemein

Langjährige Freunde, Schüler und Organisatoren Buck Brannaman Europe kommen zu uns ! Jetzt auch mit Special-Day am 01.08.2020 !

30.07./31.07. Beginn 9.00 Uhr – 17.00 Uhr

Horsemanship, Two Reins, Einführung Bosal nach den Prinzipien der Meister Ray Hunt, Buck Brannaman !

Kursgebühr 2 Tage: 300,- €

Kursgebühr 1 Tag: 150,- €

01.08.2020 Beginn 9.00 Uhr – 17 Uhr

Special-Day

Roping mit Dummie, Backcountry Horsemanship

Kursgebühr Special-Preis: 100,-€

Zuschauer 50,- € pro Tag

Mittagessen incl. Kaffee und Kuchen

15,- €, Getränke extra.

Gastboxen pro Nacht 25,- €, Übernachtung pro Person ab 37,-€

Anmeldung, Informationen unter www.blankhof-backtotheroots.de und whatsapp 0176 275 80 948

We look forward to seeing you !

Dreitägiges Late-Entry-Turnier in Riesenbeck genehmigt

By | Allgemein

Behörden haben dank detailliertem Konzept keine Bedenken

Diese Nachricht ist ein Silberstreif am Horizont für alle Turnierreiter: Riesenbeck International veranstaltet von kommender Woche an wieder Late-Entry-Turniere. Schon sehr früh hatte man sich in Riesenbeck mit möglichen Szenarien für die Durchführung von Turnieren in Corona-Zeiten auseinandergesetzt. Karsten Lütteken, Geschäftsführer bei Riesenbeck International, sagt: „Ich bin davon überzeugt, dass die positive und engagierte Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt der Stadt Hörstel und dem Pferdesportverband Westfalen wesentlich dazu beigetragen hat, ein gutes Konzept für den Wiedereinstieg der Berufsreiter in den Turniersport auszuarbeiten.“

16 Prüfungen, verteilt auf drei Turniertage stehen von Dienstag 19. bis Donnerstag, 21. Mai auf dem Programm, das live von Clipmyhorse.tv übertragen wird. Angeboten werden in der großen Veranstaltungshalle Springen der Klassen M und S für Youngster und ältere Pferde.

Die Reitsportanlage Riesenbeck International wird vom viermaligen Olympiasieger der Springreiter Ludger Beerbaum und seinem Team betrieben. Sie richtet den Fokus seit ihrem Bestehen auf den Wettkampfsport. Beste Bedingungen für Reiter und Pferde in den beiden Reithallen und den Außenplätzen sind der Anspruch der Veranstalter. Zum Neustart der Turniersaison richtet sich die Ausschreibung ausschließlich an Berufsreiter. „Die Profis müssen jetzt ihre Pferde unter Wettkampfbedingungen reiten können, das ist für sie existentiell und eine Lebensgrundlage. Sobald es eine Genehmigung für den Amateur-Wettkampfsport gibt, werden wir unser Angebot anpassen“, erklärt Lütteken. Er rechnet damit, dass dies Anfang Juni passieren wird.

Wichtige Pfeiler des bestätigten Konzepts sind eine involvierte Personenzahl von maximal 100 pro Turniertag. Aufgeteilt ist diese Gruppe in 40 Sportler plus 40 Begleiter, daneben sind 20 Offizielle (Richter, Parcourschef, Sanitäter, Tierarzt, usw.) erlaubt. Zuschauer sind nicht gestattet. Die Meldestelle arbeitet kontaktlos, abgerechnet wird per Überweisung. Es gibt feste Zugangszeiten für die beiden Abreiteplätze, für den Vorbereitungsplatz mit Hindernissen, damit wird vermieden, dass sich jeweils mehr als sechs Reiter auf einer Sportfläche aufhalten. Eine Siegerehrung findet nicht statt, die Ergebnisse werden verlesen und online veröffentlicht. Eine Bewirtung findet nicht statt. Das Tragen von Alltagsmasken ist – außerhalb der sportlichen Aktivität – vorgeschrieben. Es werden umfangreiche Möglichkeiten zur Handhygiene zur Verfügung gestellt. Außerdem gilt explizit: Eine Teilnahme ist grundsätzlich nur möglich wenn weder bei Reiter, Begleiter noch bei Offiziellen COVID19-typische Symptome (Husten, Fieber usw.) vorliegen.

Es geht wieder los in Riesenbeck! Foto: Riesenbeck International

Susanne Strübel
Franz-Arnold-Str. 35/1
70736 Fellbach
Deutschland

Deutsche Jugend Meisterschaften in Riesenbeck an zwei Wochenenden

By | Allgemein

Die Sicherheit geht vor

In Zeiten der Corona-Pandemie, die geprägt ist von Turnierabsagen am laufenden Band, kommt jetzt die gute Nachricht für die Jugend im Dressur- und im Springsattel: Die Deutschen Jugendmeisterschaften in Dressur und Springen (DJM) sollen auf der Anlage von Riesenbeck International stattfinden!

Die Besonderheit liegt darin, dass es an zwei Wochenenden darum geht, die nationalen Meister zu ermitteln: Von 11. bis 13. September bilden die Dressurreiter im Viereck den Auftakt. Eine Woche später, von 18. bis 20. September, kämpfen die Springreiter im Parcours darum, möglichst schnell und fehlerfrei über die Hindernisse zu fliegen. Die Entzerrung der großen Veranstaltung ist notwendig, um das sportliche Jahreshighlight für die jungen Sportler sicherstellen zu können. Natürlich wird auf die vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregeln großen Wert gelegt. Turnierleiter Karsten Lütteken sieht das ganz pragmatisch: „Der Wettkampf wird an beiden Wochenenden an erster Stelle stehen. Das Rahmenprogramm, das in den letzten Jahren auch immer wichtiger Bestandteil einer DJM war, wird sich an den (dann geltenden) Corona-Bestimmungen orientieren.“

Noch immer schwärmen die Teilnehmer und deren Begleiter von der tollen Atmosphäre, die 2016 in Riesenbeck die DJM zu einem echten Highlight machte: Hausherr Ludger Beerbaum grüßte damals von seinen Olympischen Spielen aus Rio seine Nachfolger im Sattel und drückte allen die Daumen. Er hatte dabei die Mannschafts-Bronzemedaille um den Hals. Der Länderabend wurde stilvoll von Constantin Heereman von Zuydtwyck vor seinem Schloss Surenburg eröffnet, zu dem alle Teilnehmer geschmückt in ihren Landesverbandsfarben gepilgert sind. Es gab live-Musik und eine ausgelassene Party.

Dies wird bei der zweiten Auflage des Championats in Riesenbeck ganz anders werden. „Mit Sicherheit werden wir leider nicht den Umfang der letzten Veranstaltung haben“, sagt Karsten Lütteken. „Aber wir bemühen uns alle, die DJM 2020 wieder zu einer unvergesslichen Veranstaltung zu machen.“



Pressebüro Susanne Strübel
Susanne Strübel
Franz-Arnold-Str. 35/1
70736 Fellbach
Deutschland